Reisen

Erasmus Vilnius 23 – Nationalbibliothek, Lieblingscafé und Kaunas‘ Kloster / National Library, Favourite Café and Kaunas Monastery

Auf FlightAware sehe ich, dass dein Flugzeug gerade zur Landung angesetzt hat. Heute vor einer Woche war ich ganz aufgeregt, als der Monitor am Flughafen anzeigte, dass du gelandet bist. Ein paar Minuten später kamst du durch die Schiebetür und wir fielen uns um den Hals. Du erschienst mir unwirklich. Zwei Monate lang hatte ich dich fast täglich auf Bildschirmen gesehen. In Person war ich dich gar nicht mehr gewohnt. Auch die Straßen und frische Luft am Morgen war ich nicht mehr gewohnt gewesen, als ich die Quarantäne verließ. Alles erschien mir wunderschön. Ich sah Vilnius mit neuen Augen, blickte im Trolleybus staunend aus dem Fenster, als käme ich aus einer anderen Zeit oder Welt.
/
I see on FlightAware that your plane has just touched down. A week ago today, I was very excited when the monitor at the airport showed that you had landed. A few minutes later you came through the sliding door and we hugged each other. You seemed unreal to me. For two months I had seen you on screens almost every day. I was no longer used to seeing you in person. Nor was I used to the streets and fresh air in the morning when I left quarantine. Everything seemed beautiful to me. I saw Vilnius with new eyes, looked out the window of the trolley bus in amazement, as if I came from another time or world.

Die ersten Schritte in Freiheit. / The first steps in freedom.
In Vorfreude auf dich hörte ich „Northern Lights“ von Nick Drake. / In anticipation of you, I listened to „Northern Lights“ by Nick Drake.
„I’ve been a long time that I’m waiting
Been a long that I’m blown
[…]
I never felt magic crazy as this
I never saw moons, knew the meaning of the sea
I never held emotion in the palm of my hand
Or felt sweet breezes in the top of a tree
But now you’re here
Brighten my northern sky“

Es war der Tag, an dem du kamst und das war so schön! Jede Straße, die wir zusammen passierten, erinnert mich jetzt an dich. Jede Sehenswürdigkeit, jedes Café, jedes Detail, das dir auffiel. Du sahst Vilnius mit anderen Augen, sahst andere Dinge als ich, fandest andere Häuser schön, wie diese:
/
It was the day you came and it was so beautiful! Every street we passed together reminds me of you now. Every sight, every café, every detail you noticed. You saw Vilnius with different eyes, saw different things than I did, found other houses beautiful, like these:

Genauso, wie du es dir im Osten vorgestellt hast. / Just as you imagined it in the East.
Schön, dass dir diese kühle Stadt so gut gefallen hat. / I’m glad you enjoyed this cool city so much.
Steinschlagschutz statt Reparatur. / Stone chip protection instead of repair.

In einer Woche konnte ich dir viel zeigen, aber wir haben auch neue, wundervolle Orte zusammen entdeckt. Die Litauische Martynas-Mažvydas-Nationalbibliothek am Ende der Gediminas Avenue zum Beispiel, vor deren riesigen Säulen wir uns wie in New York gefühlt haben:
/
In one week I could show you a lot, but we also discovered new, wonderful places together. Lithuanian Martynas Mažvydas National Library at the end of Gediminas Avenue, for example, in front of whose huge columns we felt like we were in New York:

Im fünften Stock befinden sich ein Kino und ein Tonstudio. / On the fifth floor there is a cinema and a sound studio.
„Bücher für die Freizeit“ an den Seiten des „dritten“ Stocks. / „Books for leisure time“ on the sides of the „third“ floor.
Überall Bücher – in Bibliotheken, Buchläden, „Little Free Libraries“ und Cafés. / Books everywhere – in libraries, bookshops, „Little Free Libraries“ and cafés.
Die Wendeltreppe hoch… / Up the spiral staircase…
Hier werde ich in Zukunft meine Essays, Blogbeiträge und Präsentationen schreiben! Bin gespannt, was ich dann aus den Fenstern sehe. An jedem Schreibtisch befindet sich ein Schließfach für Pausen in der Caffeine, die im Erdgeschoss liegt. / This is where I will write my essays, blog posts and presentations in the future! I’m curious to see what I’ll see out of the windows then. There is a locker at every desk for breaks in the Caffeine, which is on the ground floor.
Stell dir vor, es schneit dicke Flocken, wenn du die Bibliothek verlässt. / Imagine it’s snowing thick flakes when you leave the library.
Amors Pfeil hat mich längst getroffen. / Cupid’s arrow has long since struck me.

Wir haben uns kostenfreie Galerien litauischer Künstler angesehen, auf die Abende verteilt die ersten zwei Harry Potter Filme und jeden Tag mindestens einen Kakao getrunken. In Vilnius befindet sich an jeder Ecke ein Café und dank dir habe ich ein Lieblingscafé gefunden: Das Mint Vinetu. Es ist zugleich eine Buchhandlung mit Büchern in allen möglichen Sprachen (es gibt auch ein deutsches Regalstück), Klavier, Gitarre und Schachbrettern. Besucher*innen kommen teilweise allein, arbeiten am Laptop oder füllen ein Notizbuch handschriftlich.
/
We saw free galleries of Lithuanian artists, watched the first two Harry Potter films in the evenings and drank at least one cocoa every day. There’s a café on every corner in Vilnius, and thanks to you, I’ve found a favourite: Mint Vinetu. It is also a bookshop with books in all kinds of languages (there is also a German shelf), piano, guitar and chess boards. Visitors sometimes come alone, work on their laptops or fill in a notebook by hand.

Es lief gute Musik, z. B. „Tower of Song“ von Leonard Cohen. / There was good music, e.g. „Tower of Song“ by Leonard Cohen.
Große Schreibmaschine. / Large typewriter.
Kleine Schreibmaschine. / Small typewriter.
Klavier. / Piano.
Schachspiele. / Chess games.
Hinterzimmer. / Backroom.

Heiße Schokolade mit Marshmallows. Ich merke den Entzug. Deine Abwesenheit lässt die Rezeptoren in meinem Gehirn leer. Wer denkt, es würde ihm oder ihr nach dem Genuss einer Droge auf lange Sicht besser gehen, täuscht sich.
„Nur noch ein Mal, dann komme ich damit klar, zu verzichten.“ – Nein. Das Verlangen wird stärker.
Aber du bist nicht wie andere Drogen. Mit dir zu leben und Zeit zu verbringen steigert meine Lebensqualität, auch langfristig. Es passt bei weitem nicht alles, was wir erlebt haben, in einen einzigen Blogpost. Wir waren nicht nur in Vilnius, sondern mit dem Mietwagen auch im Umland unterwegs. In Kaunas haben wir das Kloster am See gesehen:
/
Hot chocolate with marshmallows. I feel the withdrawal. Your absence is draining the receptors in my brain. Anyone who thinks he or she will feel better in the long run after taking a drug is mistaken.
„Just one more time, then I’ll be okay with giving it up.“ – No. The craving gets stronger.
But you’re not like other drugs. Living and spending time with you enhances my quality of life, even in the long run. It’s far from possible to fit everything we experienced into a single blog post. We were not only in Vilnius, but also in the surrounding countryside by rental car. In Kaunas, we saw the monastery by the lake:

Meine Augen. / My eyes.
Deine Augen. / Your eyes.
Die Mönche hatten Ruhewoche – wir konnten nur über oder durch den Zaun sehen (hier durch). / The monks had a week of rest – we could only see over or through the fence (through here).
Obstbäume: Selbstversorgung. / Fruit trees: Self-sufficiency.
Direkt am See. / Directly on the lake.
Panorama.
Strand. / Beach.

Wunderschöne Seen wurden uns auch im Labanoras Regional Park zuteil, aber die Erinnerung daran will ich mir für den nächsten Beitrag aufheben. Es fühlt sich unwirklich an, dein Flugzeug in Deutschland gelandet zu sehen. Eddie Vedder würde singen: „If ever there was someone to keep me at home / It would be you“. Du bist der Einzige, der mich auf den Gedanken bringt, dass es vielleicht schöner gewesen wäre, zu Hause zu bleiben. Aber es ist, wie du sagst: Dann hätten wir niemals diese wunderbaren sieben Tage zusammen verbracht! Und Vilnius und Litauen gefallen mir noch besser, seit du da warst. Du hast all die Orte noch stärker zum Leuchten gebracht.
/
We were also treated to beautiful lakes in Labanoras Regional Park, but I will save the memory for the next post. It feels surreal to see your plane land in Germany. Eddie Vedder would sing, „If ever there was someone to keep me at home / It would be you“. You’re the only one who makes me think that maybe it would have been nicer to stay at home. But it’s like you say: then we would never have spent these wonderful seven days together! And I like Vilnius and Lithuania even more since you were there. You made all those places shine even brighter.

Kommentar verfassen